Alle News

Gespräch im Schloss Bellevue mit Bundespräsident Steinmeier

Am 01. Februar nahm Christiane Knirsch, Projektleiterin der Zukunftswerkstatt Kommunen (ZWK), an einer Diskussionsveranstaltung im Schloss Bellevue teil, zu der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier eingeladen hatte. 

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Christiane Knirsch, Projektleiterin der Zukunftswerkstatt Kommunen (ZWK)Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Christiane Knirsch, Projektleiterin der Zukunftswerkstatt Kommunen (ZWK) | Bild: https://www.zukunftswerkstatt-kommunen.de/

Das Thema "Zeiten des Wandels - Wie gelingt gesellschaftlicher Zusammenhalt?" wurde mit prominenten Teilnehmenden wie dem Makrosoziologen Steffen Mau, Wolfgang Thierse, dem Staatsminister im Kanzleramt Carsten Schneider, Dagmar Reim, ehemalige Intendantin des Rundfunks Berlin-Brandenburg, Andreas Pfeiffer, Bürgermeister der Stadt Senftenberg, und Uwe Schneidewind, Oberbürgermeister der Stadt Wuppertal, diskutiert.

Besonders erfreulich war die Möglichkeit, im Anschluss an die Diskussion mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Einzelgespräche zu führen. Dabei konnte Christiane Knirsch  wichtige kommunale Perspektiven aus der ZWK vorgetragen werden. Zum einen wurde der dringende Unterstützungsbedarf zur Stärkung der kommunalen Handlungskompetenz im demografischen Wandel betont. Zum anderen wurden die beeindruckenden Lösungsansätze der Kommunen hervorgehoben, die bundesweit mehr Beachtung finden sollten.

Die ZWK-Projektleiterin nutzte den Rahmen auch für Gespräche mit der kommunalen Ebene, insb. mit Andreas Pfeiffer über die Notwendigkeit der Stärkung von Bürgermeister*inn en, insbesondere in kleineren Kommunen, um auf Bundesebene mehr Gehör zu finden. Dafür setzt sich die Zukunftswerkstatt Kommunen aktiv ein.