Alle News

Strategien für die Innenstadtbelebung

Das nächste Webinar der Demografiewerkstatt Kommunen am 17.03.2020 (10:00 – 11:30 Uhr) geht der Frage nach, wie Ortskerne neu belebt werden können.

Innerstädtischer Leerstand ist – jenseits der boomenden Regionen Deutschlands – eine Herausforderung zahlreicher Kommunen, sowohl urbaner Zentren als auch der ländlichen Peripherie.  Die Auswirkungen des demografischen Wandels, vor allem die abnehmenden Bevölkerungszahlen, sind hierbei nur einer der vielfältigen Gründe für die sich verändernden Nutzungsszenarien innerstädtischer Immobilien. Daneben spielen unter anderem die abnehmende Kaufkraft, ein sich veränderndes Konsumverhalten, neue Mobilitätsoptionen und der zunehmende Individualverkehr sowie die sich ausdifferenzierenden Wohnbedürfnisse eine wichtige Rolle.

Leerstand ist sowohl im ökonomischen als auch im Sinne der Sicherung der basalen Infrastruktur und der Daseinsvorsorge problematisch. Er betrifft sowohl Kommunen als auch Gewerbetreibende und die Zivilgesellschaft. Die dadurch abnehmende Attraktivität der Ortskerne kann einen sich selbst verstärkenden Effekt mit dramatischen Folgen auslösen. Zudem hat der Leerstand in den Ortszentren für Kommunen auch insofern Bedeutung, dass die Ortskerne neben ihrer eigentlichen Hauptaufgabe mehrere weitere Funktionen erfüllen. Sie sind Kultur-, Kommunikations- und Identifikationsräume.

Allerdings sind Kommunen diesen Entwicklungen nicht hilflos ausgesetzt. Sie können Leerstandsmanagement kreativ und strategisch gestalten. Anhand von zwei Beispielen aus der DWK möchten wir das Thema diskutieren. Prof. Dr. Henning Bombeck (Büro für Dorfentwicklung/ Universität Rostock) beginnt mit seinem Vortrag: „Leerstandsbörse. Nutzung, Umnutzung und Revitalisierung von Altgebäuden“. Daran schließt Sabine Slapa (die raumplaner GmbH) an: „Den Leerstand mit den betroffenen Akteuren begegnen. Ein Leitbildprozess als Start in das strategische Immobilienmanagement“

Es besteht die Möglichkeit, nach den Vorträgen Fragen per Webchat zu stellen.

Die Geschäftsstelle der "Demografiewerkstatt Kommunen" ist im Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. angesiedelt.