Zeit, dass sich was dreht? - Technik ist auch weiblich!

Die Workshopreihe setzte insbesondere an der Schnittstelle Studium-Beruf an, um auf der Grundlage der Studie "Zeit, dass sich was dreht? - Technik ist auch weiblich" durch ein Zusammenbringen von relevanten Akteurinnen und Akteuren aus Wirtschaft und Hochschule in NRW die Vernetzung zum Thema weibliche Nachwuchsgewinnung für technische Berufe voranzutreiben und Kooperationen anzustoßen.

Konzeption und Durchführung der Workshops:

  • "Strategien für den weiblichen Techniknachwuchs - Chancen für Netzwerke zwischen Wissenschaft und Wirtschaft?" in Kooperation mit der TU Dortmund, 02.12.2007. Veröffentlichung eines Werkstattberichts.
  • "Weiblicher Fachkräftenachwuchs für den Mittelstand – Neue Konzepte für Kooperationen von Wirtschaft und Wissenschaft?", 27.05.2008, FH Bielefeld. Veröffentlichung eines Werkstattberichts.
  • "Exzellente Kooperationen von Wissenschaft und Wirtschaft für den weiblichen Fachkräftenachwuchs" in Kooperation mit der RWTH Aachen, 05.12.2008.