Wie MINT-Projekte gelingen!

Wie müssen Projekte zur Berufs- und Studienorientierung gestaltet werden, damit Mädchen und Jungen gleichermaßen davon profitieren? Diese zentrale Frage war Ausgangspunkt für die Broschüre "Wie MINT-Projekte gelingen! Qualitätskriterien für gendersensible MINT-Projekte in der Berufs- und Studienorientierung", die das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. im Auftrag des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg und des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg erstellt hat.

  • Laufzeit: 01.05.2014 - 30.04.2015
  • Finanzierung: Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
  • Projektleitung: Dr. Ulrike Struwe

In der Broschüre wurden Qualitätskriterien für eine gelingende Berufs- und Studienorientierung vorgestellt. Die Kriterien zeigten, wie Mädchen und Jungen passend angesprochen und über die gesamte Maßnahme oder das gesamte Projekt hinweg wirkungsvoll eingebunden werden können. Die Broschüre sowohl in monoedukativen als auch in koedukativen MINT-Projekten erfolgreich eingesetzt werden. Good-Practice-Beispiele und Tipps für die Praxis mit weiterführenden Links rundeten die jeweiligen Kapitel ab.

www.mint-frauen-bw.de