GEWINN - Gender. Wissen. Informatik.

Logo GEWINN

Im Verbundprojekt GEWINN war das Ziel, die Forschung zu Gender und Informatik in der Praxis nutzbar zu machen, um weibliche Young Professionals in der Informatik auf ihrem Weg in Spitzenpositionen zu unterstützen. Im Zentrum stand der Forschungstransfer: Wissenschaftliches Geschlechterwissen wurde in einem Dialog zwischen Unternehmen und Wissenschaft weiterentwickelt, aufbereitet und für die praktische Umsetzung handhabbar gemacht. 

  • Laufzeit: 01.01.2017 -bis 31.12.2019
  • Förderung: Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • Verbundpartner/innen: Hochschule Heilbronn,  Nicola Marsden ; Universität Siegen,  Volker Wulf ; Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit,  Ute Kempf
  • Projektleitung im Kompetenzzentrum: Ute Kempf

Mit dem bewussten Einbezug von weiblichen Young Professionals und Nachwuchswissenschaftlerinnen hat GEWINN eine doppelte Strategie der Verankerung von Geschlechterthemen in der Informatik und der Stärkung junger Frauen in der IT verfolgt. Das Verbundvorhaben hat so einen Beitrag zu mehr Chancengerechtigkeit und zur diversitätssensiblen Mitgestaltung des digitalen Wandels geleistet.

Das Verbundvorhaben bediente sich eines Maßnahmenkonstrukts in vier Formaten, die in dieser Konstellation Modellcharakter haben: Zum einen arbeitete GEWINN mit dem innovativen Ansatz des Reallabors, in dem Wissenschaftler/innen und Unternehmensvertreter/innen gemeinsam Lösungen für praktische Problemstellungen entwickelt haben. Zusätzlich eröffneten Fachtage und eine Konferenz sowie eine begleitende Online-Plattform Foren zum fachlichen Austausch und zur Vernetzung. Die Projektergebnisse wurden in Handlungsempfehlungen für den Einsatz in Unternehmen sowie in wissenschaftlichen Publikationen dokumentiert und mit Hilfe einer gezielten Pressearbeit für die Öffentlichkeit aufbereitet.

www.gender-wissen-informatik.de