Alle News

Booksprint #newwork - Aufbruch in die #zukunft ist erschienen

Es soweit: Der Booksprint #newwork - Aufbruch in die #zukunft ist erschienen.

Zukunft der Arbeit gestalten

Unter dem Titel "New Work: Aufbruch in die Zukunft! Generationsübergreifend & chancengerecht die Zukunft der Arbeit gestalten" ist heute ein Booksprint erschienen, in dessen Rahmen sich 16 Autor*innen verschiedenen Perspektiven auf die "neue Arbeit" widmen. Lore Funk und Britta Freudenberg vom Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. sind mit einem Beitrag zum Thema "Fünf Thesen zur digitalen Teilhabe von Frauen" beteiligt.

Da kaum ein gesellschaftlicher Bereich nicht durch die fortschreitende Digitalisierung beeinflusst oder gar revolutioniert wird, kommt der digitalen Teilhabe von Frauen aus Sicht von kompetenzz eine zentrale Bedeutung für eine gleichberechtigte gesellschaftspolitische Teilhabe zu. In dem Beitrag formulieren wir auf der Basis eigener und fremder Studienergebnisse sowie vielfältiger Erfahrungen aus verschiedenen Projekten und Workshops fünf richtungsweisende Thesen – ohne Anspruch auf Vollständigkeit: 

1. Es braucht einen (gesellschaftspolitischen) Fokus auf den Digital Gender Gap – über alle Generationen hinweg.
2. Die digitale Bildung in der Schule muss systematisch ausgebaut und geschlechtergerecht gestaltet werden.
3. Wir brauchen Aus- und Weiterbildungsangebote für die „neue Arbeit“, die die Vielfalt der Lebenswelten in unserer Gesellschaft berücksichtigen.
4: Chancengleichheit in der Arbeitswelt kann nur erreicht werden, wenn eine gerechtere Verteilung von Care-Arbeit selbstverständlich ist.
5: Frauen als Gestalterinnen der digitalen Transformation müssen sichtbarer werden.

Entstanden ist das Projekt aus einem gemeinsamen Barcamp im November 2020. 

Unsere Kolleginnen Britta Freudenberg und Lore Funk haben den Artikel "Fünf Thesen zur digitale Teilhabe von Frauen" beigesteuert.

Online auf dem Server der HafenCity Universität Hamburg (HCU) verfügbar: