Suche
Newsletter
Ihre E-Mail-Adresse:


eintragen
austragen
Darstellung
Schriftgröße:
grosse Schriftnormale Ansicht
BMBF-Banner
: Startseite | Aktuelles

Aktuelles

05.08.2008

Kulturelle Vielfalt nutzen: Tipps zum Diversity Management

Kulturelle Vielfalt ist in vielen Betrieben des Handwerks eine Selbstverständlichkeit. Je gezielter die besonderen Talente und Fähigkeiten von Mitarbeitern mit Zuwanderungshintergrund allerdings gefördert und eingesetzt werden, umso besser können die Potenziale einer interkulturellen Belegschaft für den Unternehmenserfolg genutzt werden. Die Leitfäden Vielfalt nutzen geben praktische Tipps.

 

04.08.2008

Mathe doch kein Jungenfach

Frauen und Technik - das passt nicht zusammen! Die Frau gehört an den Herd und schmeißt den Haushalt, der Mann verdient das Geld und ernährt die Familie - solche Ansichten sind in manchen Köpfen noch fest verankert. Ihre Wurzeln reichen oft bis in die früheste Kindheit zurück. Auch in der Schule findet man solche klischeehaften Vorstellungen häufig. Mathematik gilt dort normalerweise als Jungen-, Deutsch als Mädchenfach.

01.08.2008

Dokumentation der Veranstaltung "Frauen im Innovationsprozess" im Netz

"Die Hälfte der Mannschaft sitzt auf der Reservebank", sagte ver.di-Bundesvorstandsmitglied Lothar Schröder anlässlich der Veranstaltung "Vernachlässigte Potenziale: Frauen im Innovationsprozess - Chancengleichheit als Innovationsfaktor". Das Potenzial von Frauen werde in Unternehmen häufig nicht abgefragt und genutzt. In den Vorträgen wurde deutlich, dass sich Unternehmen noch schwer damit tun, Frauen in Innovationsprozesse einzubeziehen.

31.07.2008

Neues Dossier auf frauenmachenkarriere.de: Frauen in Freien Berufen

Freie Berufe stehen hoch im Kurs. Etwa eine Million Freiberuflerinnen und Freiberufler gibt es heute in Deutschland, so die Zahlen des Instituts für Freie Berufe in Nürnberg (IFB). Vor allem Frauen versuchen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in der Freiberuflichkeit zu verwirklichen. Welche Möglichkeiten die Freiberuflichkeit bietet, welche Voraussetzungen Freiberuflerinnen mitbringen sollten und wo es Beratung und Hilfestellung gibt, darüber informiert das neue Dossier auf frauenmachenkarriere.de.

30.07.2008

Ingenieurinnenkongress "Kinder - Klima - Karriere"

Der VDI Ostwestfalen-Lippe Bezirksverein lädt herzlich zur Teilnahme am Ingenieurinnenkongress "Kinder - Klima - Karriere" am 19. September 2008 nach Bielefeld ein. Die Veranstaltung wird von der Fachgruppe Frauen im Ingenieurberuf (fib) im VDI OWL in Kooperation mit dem Unternehmensnetzwerk Energie Impuls OWL durchgeführt.

29.07.2008

Infotag Wiedereinstieg: Orientierung und Beratung für Berufsrückkehrerinnen

Mehr als zwei Drittel aller Frauen möchten nach einer familienbedingten Pause wieder zurück in den Beruf. Doch vor allem für Frauen, die mehrere Jahre aus der Erwerbstätigkeit ausgeschieden sind, ist der Wiedereinstieg nicht selten ein Hindernislauf. Fehlt der einen Frau die Unterstützung durch den Partner, stößt die andere auf Zurückweisung beim Personalchef oder bei neuen Kollegen, bei der dritten schlägt sich die über mehrere Jahre fehlende Alltagserfahrung im Beruf in ungenügendem Selbstbewusstsein nieder.

28.07.2008

Studentinnen besonders interessiert an Gründungs-Know-how

Über 50 Prozent der Studierenden an deutschen Hochschulen können sich vorstellen, später ein Unternehmen zu gründen oder selbstständig tätig zu sein. Dabei zeigen junge Frauen ein besonders hohes Interesse an dem dafür erforderlichen Know-how: sie geben einen stärkeren Bedarf an Unterstützungs- und Qualifizierungsangebote der Hochschulen zum Thema Selbstständigkeit an als ihre männlichen Kommilitonen. Das zeigt eine Befragung von über 15.000 Studierenden durch das Institut für Mittelstandsökonomie an der Universität Trier (Inmit) an 37 deutschen Hochschulen.

25.07.2008

Bilanz zur Chancengleichheit von Frauen und Männern in der Privatwirtschaft

Chancengleichheit von Frauen und Männern im Beruf macht Fortschritte - allerdings mit unterschiedlichem Tempo. Die deutsche Wirtschaft hat die Bedeutung der Chancengleichheit von Frauen und Männern im Beruf erkannt - und handelt danach. Allerdings gibt es nicht in allen Bereichen gleich große Fortschritte. Das zeigt die "3. Bilanz Chancengleichheit - Europa im Blick", die die Bundesregierung gemeinsam mit den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft, BDA, BDI, DIHK und ZDH, in Berlin veröffentlicht hat.

25.07.2008

Dokumentation der Veranstaltung "Macht.Fernsehen.Frauen"

Die Ergebnisse des Fachgesprächs vom 7. März 2008 "Macht.Fernsehen.Frauen - Einfluss des Fernsehens auf die Berufsorientierung von Mädchen und jungen Frauen" sind jetzt veröffentlicht. Darin auch ein Beitrag unserer Vorstandsfrau Dr. Kira Stein.

24.07.2008

tasteMINT: Ein Potenzial-Assessment-Verfahren für Abiturientinnen

Mit dem innovativen Potenzial-Assessment-Verfahren tasteMINT sollen Abiturientinnen an der Schnittstelle Schule - Hochschule die Möglichkeit erhalten, ihre Potenziale für die MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) zu entdecken bzw. zu erproben. An drei Tagen durchlaufen die Teilnehmerinnen einzeln und im Team bestimmte Anforderungssimulationen, die für das Studium und den späteren Beruf im MINT-Bereich typisch sind.

ZurckNach ObenDruck Ansicht
 

ECWT National Point of Contact

Logo NPoC ECWT

Das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleich ist seit Januar 2014 der deutsche National Point of Contact (NPoC) des European Centre for Women and Technology (ECWT).

›› mehr
 

Unternehmensnetzwerk "Erfolgsfaktor Familie"

 

Erste internationale Online-Befragung zum Thema Gender and STEM

Foto von Frau in einer Sprintstartposition

Der französische N-PoC des EWCT, Global Contact, startet die erste internationale Online-Befragung Gender and STEM.

 

Wissenschaftsjahr 2014 – Die digitale Gesellschaft

Logo zum Wissenschaftsjahr 2014

Das Wissenschaftsjahr 2014 zeigt auf, wie Wissenschaft und Forschung die Entwicklung der digitalen Gesellschaft mit neuen Lösungen vorantreiben und widmet sich den Auswirkungen der digitalen Revolution. www.digital-ist.de