Suche
Newsletter
Ihre E-Mail-Adresse:


eintragen
austragen
Darstellung
Schriftgröße:
grosse Schriftnormale Ansicht
BMBF-Banner

Wünsche, Werte, Berufsbilder

Zwei Bücher und eine Brille liegen auf einem Tisch

Was wünschen sich Mädchen von ihrem zukünftigen Beruf? Welches Image haben MINT-Berufe bei Mädchen? Was müssen Unternehmen und Institutionen bei der Gestaltung von Angeboten zur Berufsorientierung von Mädchen beachten? Die Autorinnen Lore Funk und Wenka Wentzel vom Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. behandeln diese und andere Fragen zur geschlechtsspezifischen Berufsorientierung auf der Basis von Evaluationsergebnissen zum Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag 2013. mehr >>

 

Aktuelles

02.09.2014

Die neuen Aktionsmaterialien sind da!

Die neuen Plakate und Flyer für den kommenden Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag und Boys'Day – Jungen-Zukunftstag können ab sofort über das Materialcenter angefordert bzw. heruntergeladen werden.

01.09.2014

Tagung DIW & FES: Genderungleichheiten und ihre Folgen

Wie wollen wir künftig arbeiten und wirtschaften? Mit dieser Frage beschäftigt sich die 2. Gender Studies Tagung des DIW Berlin und der Friedrich-Ebert-Stiftung am 25. September 2014. Analysiert werden die Auswirkungen von Strukturen und Rollenzuweisungen auf die geschlechtsspezifische Verteilung von Arbeitsmarktchancen, Arbeitszeiten, Vermögen, Einkommen und Rente.

28.08.2014

Konferenz zur Zukunft der digitalen Gesellschaft

Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) hat gemeinsam mit führenden digitalen Expertinnen und Experten und den wichtigsten Verbänden und Organisationen der IT-Branche "Deutschlands digitale Köpfe" gesucht und gefunden. Zu den Preisträgerinnen und Preisträgern gehören 39 Frauen und Männer aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft, die mit ihren Ideen und Projekten die digitale Entwicklung in Deutschland maßgeblich vorantreiben. Unter ihnen: Lars Hinrichs (XING-Gründer), Philipp Riederle (Social Media-Experte), Constanze Kurz (Informatikerin und Sprecherin des Chaos Computer Clubs), Anja Feldmann (Professorin für Informatik an der Technischen Universität Berlin und Leibniz-Preisträgerin).

27.08.2014

Bundesregierung stellt die "Digitale Agenda für Deutschland" vor

Bereits mit Spannung erwartet wurde nun die "Digitale Agenda 2014 - 2017" vom Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, vom Bundesminister des Innern, Dr. Thomas de Maizière und vom Bundesminister für Verkehr und Digitale Infrastruktur, Alexander Dobrindt im Rahmen einer Pressekonferenz am 22.08. 2014 in Berlin vorgestellt. Drei Kernziele für die Gestaltung der digitalen Gesellschaft der Zukunft wurden formuliert: Das Innovationspotenzial für mehr Wachstum und Beschäftigung des Landes soll stärker erschlossen, der Aufbau flächendeckender Hochgeschwindigkeitsnetze und die Förderung digitaler Medienkompetenz für alle Generationen sollen unterstützt sowie die Sicherheit und der Schutz von IT-Systemen und Diensten für mehr Vertrauen und Sicherheit im Netz für Gesellschaft und Wirtschaft sollen verbessert werden.

26.08.2014

Schülerinnen und Schüler lernen in vier Wochen spielend programmieren

Programmieren lernen in vier Wochen – das macht Schülerinnen und Schülern und Erwachsenen das Hasso-Plattner-Institut (HPI) möglich. Auf dessen interaktiver Bildungsplattform können Internetnutzerinnen und -nutzer ab 22. September in die Welt der Software hineinschnuppern – mit dem kostenlosen Onlinekurs "Grundlagen des Programmierens". Er führt in die schnell erlernbare und einfach einsetzbare Programmiersprache Python ein.

25.08.2014

Zweiter Zukunftsdialog »Digitaler Wandel im ländlichen Raum«

Megacitys, dynamische Metropolen, Smart Citys – und wo bleibt der ländliche Raum? Das Bundesministerium des Innern (BMI) und das Kompetenzzentrum Öffentliche IT (ÖFIT) veranstaltet am 4. September 2014 den zweiten Teil der Dialogreihe »Zukunftsdialog Digitale Gesellschaft«. Zur Debatte steht dieses Mal der »digitale Wandel im ländlichen Raum«.

25.08.2014

Ausschreibung: Anne-Klein-Frauenpreis

Der Anne-Klein-Frauenpreis der Heinrich-Böll-Stiftung zeichnet herausragende Frauen aus, die sich mutig und hartnäckig für die Geschlechterdemokratie und gegen die Diskriminierung aufgrund des Geschlechts oder der geschlechtlichen Identität einsetzen. Der Preis ist mit 10.000 EUR dotiert.

22.08.2014

Girls'Day in Japan

 

Am 22. August fand bei der TUV Rheinland in Yokohama/Japan der zweite Girls'Day statt. 15 Schülerinnen der örtlichen Grundschule in Yokohama nahmen im TUV Rheinland Prüflabor GTAC am Girls'Day teil. Weil der Aktionstag so erfolgreich verlief, gibt es auch im kommenden Jahr wieder einen Girls’Day geben.

22.08.2014

Anmelden zum MINT-Kongress 2014

Junge Frauen für ein Studium der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik zu begeistern, ist auch für Ihr Unternehmen von großer Bedeutung, um den Nachwuchs und damit den Erfolg Ihres Unternehmens dauerhaft sicher zu stellen. Auf dem MINT-Kongress am 1. Oktober wird Prof. Barbara Schwarze, Vorsitzende des Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit, in ihrem Vortrag "MINT-Initiativen – was läuft in der Republik?" einen Überblick geben und über bisherige Erfahrungswerten berichten.

21.08.2014

MINT mit Spaß – Nachwuchs bei zdi-Summer School

Viele strahlende Gesichter gab es nicht nur bei der Zertifikatsübergabe am vierten Tag der zdi-Summer School auf dem Campus Hamm, sondern bereits während der Kurse und Veranstaltungen zeigte sich, dass es den insgesamt 23 Teilnehmerinnen und Teilnehmern offenbar viel Spaß bereitet hat, Natur- und Ingenieurswissenschaften hautnah zu erleben.

ZurckNach ObenDruck Ansicht
 

ECWT National Point of Contact

Logo NPoC ECWT

Das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleich ist seit Januar 2014 der deutsche National Point of Contact (NPoC) des European Centre for Women and Technology (ECWT).

›› mehr
 

Unternehmensnetzwerk "Erfolgsfaktor Familie"

 

Erste internationale Online-Befragung zum Thema Gender and STEM

Foto von Frau in einer Sprintstartposition

Der französische N-PoC des EWCT, Global Contact, startet die erste internationale Online-Befragung Gender and STEM.

 

Wissenschaftsjahr 2014 – Die digitale Gesellschaft

Logo zum Wissenschaftsjahr 2014

Das Wissenschaftsjahr 2014 zeigt auf, wie Wissenschaft und Forschung die Entwicklung der digitalen Gesellschaft mit neuen Lösungen vorantreiben und widmet sich den Auswirkungen der digitalen Revolution. www.digital-ist.de