Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

2015

Nicht mehr Machos sein müssen ...

Gemeinsam mit anderen Männern löste Sven Lehmann (Parteichef der GRÜNEN in Nordrhein-Westfalen im Duo mit Mona Neubaur) vor zwei Jahren eine Debatte aus. Der von ihm initiierte erste Gendergipfel „Zusammen anders“ fand viel Beachtung. Er vertritt die These, dass Männer ihre eigene Emanzipation brauchen. Dazu lädt der Verein Frauenkultur Leipzig zum Vortrag und anschließender Diskussion ein. Kontakt: kbergmannfrauenkultur-leipzigde

2. Internationale Deutschlandforum 2015

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel hat mit dem Internationalen Deutschlandforum (IDF) ein neues Format für den interdisziplinären Austausch über weltweit relevante Zukunftsfragen geschaffen. Übergeordnetes Ziel des Internationalen Deutschlandforums ist es zu diskutieren, "was Menschen wichtig ist" und dazu beizutragen, die Lebensqualität dieser und zukünftiger Generationen in aller Welt zu erhalten und zu verbessern. Das 2. Internationale Deutschlandforum findet vom 19. bis 20. Januar 2015 im Bundeskanzleramt in Berlin statt:

Arbeitstagung Teachers + Scientists

Gemeinsam forschen für den wissenschaftlichen Nachwuchs von morgen – das ist das Ziel von Teachers + Scientists. Das 2014 von Science on Stage in Kooperation mit der Stiftung Jugend forscht e. V. ins Leben gerufene Projekt fördert bundesweit einzigartig den Austausch zwischen Lehrkräften der Naturwissenschaften und Wissenschaftlern. Vertreter aus Aachen, Berlin, Bielefeld und Osnabrück sind an der Pilotphase beteiligt: Die Beteiligten kommen im Januar zu einer zweitägigen Arbeitstagung an der Universität Bielefeld zusammen. Elisabeth Schöppner, Projektleiterin des Girls'Day - Mädchen-Zukunftstags, hat einen Beitrag im Rahmen der Bielefelder Arbeitsgruppe.

Erfolgreich führen - Bildungsurlaub für Frauen

Die Volkshochschule Bad Homburg bietet ein Intensiv-Führungstraining für Frauen an, die eine Leitungsfunktion in der Wirtschaft anstreben oder bereits erste vorhandene Führungskenntnisse erweitern möchten. Kontakt: mailregina-siepelmeyerde

Infoveranstaltung "Schülerforschungszentren - Aufbau, Finanzierung, Betrieb"

Kinder und Jugendliche für naturwissenschaftliche und technische Themen zu begeistern ist ein Ziel, das durch den Fachkräftemangel in den technischen Berufen zunehmend an Bedeutung gewinnt.  Schülerforschungszentren bieten Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, über den Schulunterricht hinaus forschend zu lernen und sich mit naturwissenschaftlichen und technischen Problemen zu befassen. Gleichzeitig erwerben die Jungforscher wichtige „Softskills“ wie Team- und Problemlösefähigkeit, Durchhaltevermögen und Frustrationstoleranz. Eine Informationsveranstaltung "Schülerforschungszentren - Aufbau, Finanzierung" findet am 26. Januar 2015, 11:00 - 17:15 Uhr in der IHK Kassel-Marburg und im Schülerforschungszentrum Nordhessen statt.

Diskussionsveranstaltung "Talente -Karrierewünsche - Rollenklischees"

Im Rahmen der Diskussionsveranstaltung werden die Motive junger Frauen und junger Männer zu ihrer Berufswahl thematisiert. Geschlechtsbezogen werden ihnen eher konservative Motive unterstellt, dass sie mit ihrer Berufswahl vor allem traditionellen Geschlechterrollen entsprechen möchten. Ist das tatsächlich so? Welche Akteure und Akteurinnen, welche Bilder und Selbstvorstellungen sind für junge Frauen und junge Männer wichtig und wirksam? Diese und weitere Fragen werden von und mit Angelika Puhlmann, Referentin für Berufsorientierung und Übergänge in Ausbildung und Beruf beim Bundesinstitut für Berufsbildung erörtert.

Gute, moderne Pflege: Faire Arbeitsbedingungen und Technikakzeptanz?

Technische Innovationen in der Pflege: Mehr Sicherheit und Qualität durch Technik oder Ausdruck von weniger Menschlichkeit und persönlicher Zugewandtheit? Welche Erfahrungen gibt es zu beiden Themen in der Praxis der Pflege? In einer gemeinsamen Veranstaltung der Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft Bielefeld (WEGE mbH), des ZIG OWL e.V. und der OstWestfalenLippe GmbH werden diese und weitere Fragen in den Blick genommen. Zum Austausch und zur Diskussion von Praxiserfahrungen wird neben Impulsen durch Expertinnen und Experten Raum geboten.

Workshop "Die Macht der Sprache - und wie wir sie uns zunutze machen können"

Im Workshop geht es um die Auseinandersetzung mit hilfreichen und hinderlichen Argumenten und Handlungsstrategien für eine geschlechtergerechte Sprache. Persönliche Erfahrungen, Erfolge und Niederlagen kommen ebenso zur Sprache wie das  gemeinsame Entwickeln und Ausprobieren neuer Taktiken. Es werden Good Practice-Beispiele aus den eigenen Lebenskontexten sowie aus deutschen und transnationalen Zusammenhängen vorgestellt, analysiert und auf ihre Nutzbarkeit und Wirksamkeit in den jeweiligen Handlungsebenen der Seminarteilnehmerinnen hin geprüft.   

Jahrestagung KEG

Die 13. Arbeitstagung der "Konferenz der Einrichtungen für Frauen- und Geschlechterstudien im deutschsprachigen Raum" (KEG) mit Vorträgen und Workshops findet im interdisziplinären Zentrum für Frauen- und Geschlechterforschung (IFF) an der Universität Bielefeld statt. Anmeldeschluss ist der 15. Januar 2015 . Kontakt: Dr. Birgitta Wrede (Wissenschaftliche Koordination), Anke Kubitza (Sachbearbeitung und Sekretariat): iffuni-bielefeldde

MINT400´2015 - Das Hauptstadtforum des MINT-EC

Die MINT400 ist eine Veranstaltung des MINT-EC und seinen Partnern, welche alle zwei Jahre in Berlin stattfindet. Diese bundesweit einzigartige Großveranstaltung im Bereich MINT steht in diesem Jahr unter dem Motto "Technologien und Lösungen für die Welt von Morgen". 350 Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II sowie 50 MINT-Fachlehrkräfte aus dem bundesweiten MINT-EC Excellence-Schulnetzwerk werden für zwei Tage nach Berlin eingeladen. Die Partnerinnen und Partner der MINT400 aus Wissenschaft und Wirtschaft haben die Möglichkeit, dem MINT-Nachwuchs ihre Tätigkeitsfelder vorzustellen und berufliche Perspektiven im MINT-Bereich aufzuzeigen.
Anmeldungen sind online möglich.

Auch das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. ist dabei. An Messestand können Schülerinnen den Roboter "Roberta" selber programmieren.

© 2017 Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.