Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Schriftenreihe des Kompetenzzentrums

Mit der Schriftenreihe werden ausgewählte aktuelle Themen aus den Kompetenzfeldern Digitale Integration, Bildung, Weiterbildung und Beruf sowie Hochschule, Wissenschaft und Forschung veröffentlicht. Die Hefte erscheinen in unregelmäßiger Folge. Sie können hier und im Kompetenzz-Materialcenter heruntergeladen werden.

Heft 10: Updating technology education from the start

Heft 10: Updating technology education from the start (PDF, 807,41 kB)

Heft 9:Technikbildung verbessern – von Anfang an

Der neunte und zehnte Band in der Schriftenreihe des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit mit dem Titel „Technikbildung verbessern – von Anfang an: Ausgewählte Forschungsergebnisse des europäischen Projekts UPDATE“ des bietet zahlreiche neue Erkenntnisse zur Technikbildung in Europa. Entlang der Bildungskette – von der frühkindlichen Bildung bis zur weiterführenden Schule – werden ausgewählte Forschungsergebnisse der UPDATE-Partner präsentiert. In Band 10 der Reihe, der zeitgleich erscheint, werden die Beiträge in englischer Sprache veröffentlicht.

Heft 9:Technikbildung verbessern – von Anfang an (PDF, 812,06 kB)

Heft 8: So gelingt aktive Jungenförderung

Bericht der wissenschaftlichen Begleitforschung

Der achte Band in der Schriftenreihe des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit bietet zahlreiche neue und differenzierte Erkenntnisse zu Fragen der Berufs- und Lebensorientierung von Jungen in Deutschland.

Ob Haushaltsrallye, Schnupperpraktikum im Kindergarten oder Babys wickeln – bei Jungen zwischen 12 und 15 kommen solche gezielten Angebote im Rahmen von Berufs- und Lebensplanungsprojekten durchweg positiv an. Das ist das wichtigste Ergebnis von zwei bundesweiten Befragungen, die das Projekt Neue Wege für Jungs 2006 und 2007 gemeinsam mit dem Berliner Forschungsinstitut Dissens e.V. durchgeführt hat.

Heft 8: So gelingt aktive Jungenförderung (PDF, 591,47 kB)

Heft 8: Anhang Fragebögen

Anhang zum Heft 8: So gelingt aktive Jungenförderung

Heft 8: Anhang Fragebögen (PDF, 1,39 MB)

Heft 7: Ich will das und das ist mein Weg!

Der siebte Band der Schriftenreihe des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit untersucht erstmals qualitativ den erfolgreichen Einstieg junger Frauen in technische Berufe und Studiengänge in Zusammenhang mit dem Girls'Day. Der Blick der jungen Frauen auf ihre Berufsorientierung wird dabei nachgezeichnet. Wichtige Aspekte sind die Selbstwahrnehmung der jungen Frauen hinsichtlich ihrer Fähigkeiten und Interessen sowie ihr individuelles Bild vom jeweiligen Wunschberuf.

Heft 7: Ich will das und das ist mein Weg! (PDF, 667,10 kB)

Heft 6: Ingenieurin statt Germanistin und Tischlerin statt Friseurin?

Der sechste Band in der Schriftenreihe des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit bietet zahlreiche neue und differenzierte Erkenntnisse zur Berufsorientierungssituation von Schülerinnen in Deutschland. Bundesweit wurden über 9.000 Schülerinnen und über 1.000 Lehrkräfte befragt, die sich im Jahr 2006 am Girls'Day - Mädchen-Zukunftstag beteiligten.

Heft 6: Ingenieurin statt Germanistin und Tischlerin statt Friseurin? (PDF, 497,83 kB)

Heft 5: Internetnutzung von Frauen und Männern in Deutschland 2007

Die sechste Sonderauswertung des (N)ONLINER Atlas zeigt, dass trotz des kontinuierlichen, quantitativen Anstiegs der Internetnutzung in Deutschland seit 2002 die "klassischen" Merkmale der digitalen Spaltung weiterhin wirksam bleiben und keine qualitative Verbesserung festzustellen ist.Di e Mehrheit der Internetnutzenden ist nach wie vor männlich: 53,5 Prozent Männer und 46,5 Prozent Frauen. Die Differenz zu den Männern ist aber erneut gesunken und befindet sich mit 13,3 Prozentpunkten auf dem niedrigstem Niveau seit 2001.

Heft 5: Internetnutzung von Frauen und Männern in Deutschland 2007 (PDF, 303,98 kB)

Heft 4: (Erfolgreicher) Einstieg in IT-Berufe!

Die mehrphasige Studie "(Erfolgreicher) Einstieg in IT-Berufe! - Untersuchungen zur Orientierungs- und Berufseinstiegsphase von Frauen und Männern" untersucht insbesondere die Erfahrungen junger Frauen, die in Berufe der Informations- und Kommunikationsbranche einsteigen wollen. Sie betrachtet dabei die drei Phasen Berufsorientierung, Ausbildungs- und Berufseinstieg. Insgesamt wurden 1.936 weibliche und männliche Auszubildende der IT-Berufe sowie ausgebildete IT-Fachkräfte befragt. Die hier vorgelegten Untersuchungen und Studien wurden im Rahmen des Bundesausbildungsprojektes idee_it erstellt. Zielsetzung des Projektes war es, mehr Mädchen und junge Frauen für eine Ausbildung in den IT- und Medienberufen zu gewinnen. 

Heft 4: (Erfolgreicher) Einstieg in IT-Berufe! (PDF, 3,26 MB)

Heft 3: Internetnutzung von Frauen und Männern in Deutschland 2006

Mit der Gender-Sonderauswertung "Internetnutzung von Frauen und Männern 2006" des aktuellen (N)ONLINER Atlas, einer von TNS Infratest und Initiative D21 jährlich herausgegebenen Studie zur Internetnutzung in Deutschland, werden die Geschlechterunterschiede bei der Internetnutzung bereits zum fünften Mal einer genaueren Analyse unterzogen. Wie wirkt es sich auf die Internetnutzung aus Frau oder Mann, jünger oder älter zu sein? Welche weiteren demografischen Faktoren beeinflussen den OnlinerInnen-Anteil darüber hinaus? Frauen holen auf: Erstmals sind über 50 Prozent von ihnen online und die Differenz zu den Männern ist gesunken. Der positive Trend setzt sich auch bei den Älteren fort: die 50 bis 59-jährigen Frauen erreichen ebenfalls 50 Prozent Onlinerinnen.

Heft 3: Internetnutzung von Frauen und Männern in Deutschland 2006 (PDF, 291,08 kB)

Heft 2: Technikkompetenzen in Gesundheitsberufen

Die Informations- und Kommunikationstechnologie durchdringt alle Arbeits- und Lebensbereiche. Sie bildet eine der wichtigen Zukunftsbranchen. Aber auch das Gesundheitswesen wird von Expertinnen und Experten als einer der großen Zukunftsmärkte eingeschätzt. Etwa 4,2 Millionen Menschen arbeiteten 2003 nach den Angaben des statistischen Bundesamtes in Deutschland in Kliniken, Praxen, Apotheken, Krankenkassen und vielen anderen gesundheitsbezogenen Feldern, zu einem großen Prozentsatz sind es Frauen.

Heft 2: Technikkompetenzen in Gesundheitsberufen (PDF, 3,25 MB)
© 2016 kompetenzzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.