Zur Unterstützung in unserem Themenfeld „Berufs- und Lebensplanung“ suchen wir, vorbehaltlich der Mittelzusage, für unser Projekt „E-Learning-Kurs zur Aktivierung von Lehrkräften für eine klischeefreie Berufs- und Studienwahlorientierung in den Sekundarstufen I+II“ ab dem 01.01.2023 eine*n Wissenschaftliche*n Fachreferent*in (w/m/d) für 39 h/Woche.

Das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e .V. fördert bundesweit die Chancengleichheit von Frauen und Männern. Wir bündeln Expertise aus Forschung und Praxis für die Anerkennung von Vielfalt als Erfolgsprinzip in Wirtschaft, Gesellschaft und technologischer Entwicklung. 

Deine Hauptaufgaben:

  • Konzeption und Umsetzung eines Curriculums für den E-Learning-Kurs mit Beteiligungsformaten für die Einbindung der Zielgruppen (Lehrkräfte der Sekundarstufen I+II)
  • Konzeption und Auswertung der Evaluation von Beteiligungsformaten für die Zielgruppen
  • Didaktische Beratung und Begleitung bei der Umsetzung des Curriculums in multimediale Lerninhalte 
  • Fachliche und Organisatorische Koordination der Entwicklungsphasen u. a. 
  • Kommunikation und Abstimmung mit den Förderministerien sowie weiteren fachspezifischen Gremien
  • Überwachung der Projektzeitpläne, der Arbeitsprozesse und Budgetplanungen 
  • Moderation von Arbeitssitzungen und Beteiligungsformaten für Zielgruppen
  • Ansprechperson für die Lehrkräfte der Fokusgruppe sowie externer Gremienmitglieder
  • Berichtwesen und Präsentation der Arbeitsergebnisse in Gremiensitzungen

Du bringst mit:

  • einen Hochschulabschluss mit anschließender einschlägiger beruflicher Erfahrung 
  • fachliche Expertise, insbesondere zu Gender und Diversity, Berufs- und Studienorientierung, Mediendidaktik sowie Erwachsenenbildung
  • (wünschenswert) Leitungserfahrung von Teams | Arbeitsgruppen
  • Kenntnis über das Projekt „Kein Abschluss ohne Anschluss“ des Landes NRW
  • qualitätsbewusste, selbstständige und flexible Arbeitsweise
  • Moderationserfahrung und Kenntnisse in Kreativitätsmethoden (z. B. Design Thinking, Zukunftswerkstatt, Open Space o. a.)
  • Erfahrung im Managen agiler Arbeitsprozesse 
  • Sicherheit und Flexibilität im Einsatz digitaler Tools/Software wie MS 365, miro, padlet, etc. 
  • Analytisches Denken sowie ein starkes Selbstbewusstsein
  • Kommunikationsexpertise (deutsch/englisch)

Wir bieten Dir ein interessantes Arbeitsfeld von hoher gesellschaftlicher Aktualität und ein motiviertes Team kompetenter Kolleginnen und Kollegen. Wir ermöglichen Remote Work, flexible Arbeitszeiten sind für uns selbstverständlich.

Die Vergütung erfolgt entsprechend Deiner Qualifikation und Erfahrung in Anlehnung an TVöD-Bund bis zur Entgeltgruppe 13. Die Stelle ist befristet bis zum 31.12.2024. Dienstort ist Bielefeld. 

Für inhaltliche Rückfragen steht Dir Romy Stühmeier, Projektleiterin, gerne zur Verfügung. 

Wenn Du dich angesprochen fühlst, freuen wir uns auf Deine Bewerbung bis zum 08.12.2022 (per E-Mail) an: 
Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V.
Am Stadtholz 24, 33609 Bielefeld
Izabela Bukowska 
bukowska@kompetenzz.de
www.kompetenzz.de 

Aus Nachhaltigkeitsgründen bitten wir Dich von postalischen Bewerbungen abzusehen. Vielen Dank!

Wir ermutigen ausdrücklich alle Interessierten unabhängig von ihrer Herkunft, Religionszugehörigkeit, Geschlechtsidentität, sexuellen Orientierung, Behinderung, Hochbegabung oder ihres Alters zur Bewerbung.

Das ist unser Team: www.kompetenzz.de/kompetenzz/unser-team

Das sind unsere aktuellen Projekte & Aktivitäten: www.kompetenzz.de/aktivitaeten

Mit diesen Themen beschäftigen wir uns: www.kompetenzz.de/themen

2022 und 2023 wurden wir vom Arbeitgeberbewertungsportal kununu als „Top Company“ ausgezeichnet. Zu unserem Profil auf kununu.