Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

kompetenzz. ist An-Institut der Fachhochschule Bielefeld

Startseite / Aktuelles / Veranstaltungen

Veranstaltungen (27. September 2019)

GenderMINT 4.0: Wissenschaftspolitische Transferveranstaltung am 27. September 2019 in Berlin

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt "GenderMINT 4.0 - Studiengangentscheidungen, Studieneingang und Studienerfolg von Frauen und Männern in MINT“, welches an der Technischen Universität München (TUM) seit Herbst 2016 durchgeführt wird, lädt herzlich zur abschließenden Veranstaltung und Ergebnispräsentation am Freitag, 27. September 2019 in Berlin ein. In diesem Rahmen möchten wir Erkenntnisse unserer vom BMBF geförderten Forschung (FKZ 01FP1608) und die daraus resultierenden Handlungsempfehlungen vorstellen.

Das Projekt ''GenderMINT 4.0'' untersucht, warum sich trotz veränderter Berufsorientierung noch immer nur ein geringer Frauenanteil für Studiengänge und Berufe im Bereich MINT entscheidet. Dies betrifft vor allem solche, die in unmittelbarer Verbindung zur Industrie 4.0 und digitalem Wandel stehen: Elektronik, Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau und Physik. Weiter geht es in „GenderMINT 4.0“ um Möglichkeiten zur nachhaltigen Integration von Frauen und Männern in MINT-Studiengänge und -Berufe. Auf der Grundlage der Forschungsergebnisse sind zusammen mit unseren Projektpartner/innen Handlungsempfehlungen entstanden, um den Berufserfolg junger MINT-Frauen und –Männer zu unterstützen und ihre gleichberechtigte Teilhabe am digitalen Wandel zu fördern.

Prof. Barbara Schwarze (Vorsitzende kompetenzz) ist Teilnehmerin der Podiumsdiskussion. 

Tagung „Lasst uns reden! Über Geschlecht, Zukunft und Sprache“

Zum Abschluss der Debattenreihe zur „Zukunft der Geschlechtergerechtigkeit“ der Forschungsstelle Geschlechterforschung laden wir am Freitag, dem 27.09.2019, zur Tagung „Lasst uns reden! Über Geschlecht, Zukunft und Sprache“ an die Universität Osnabrück ein.

In der Debattenreihe „Zukunft der Geschlechtergerechtigkeit“ wurden verschiedene Bereiche des gesellschaftlichen Lebens diskutiert – jeweils aus wissenschaftlicher und praktischer Perspektive. Zum Abschluss der Reihe wird das Thema Sprache und Sprechen ins Zentrum gestellt. Sprache schafft soziale Wirklichkeit. Sie wirkt über Begriffe, Konzepte und Diskurse. Sprache ist vielfältig. Sie begegnet uns in vielfältiger Form. Sprache (re)produziert Machtstrukturen. Sprache lebt – auch von geteilten Bedeutungen und Bildern, auch von Irritationen und Verschiebungen dieser, was Ausgangspunkt und Ausdruck von produktiver Veränderung und Wandel sein kann. Daher wollen wir auf der Abschlusstagung fragen: Wie kann Sprache zu einer geschlechtergerechteren Zukunft beitragen? Wie können gesellschaftliche Diskurse über Geschlechtergerechtigkeit gestaltet werden? Wie lässt sich eine gemeinsame Sprache finden?

Anmeldungen an: zukunft@uni-osnabrueck.de

Fachtagung „Ältere Menschen und Digitalisierung – Please mind the gap!“

Findet in Kooperation mit dem Landesbeauftragten für politische Bildung in Schleswig-Holstein statt.

Der erste Veranstaltungstag fokussiert Themenfelder rund um „Ältere Menschen und Digitalisierung“. Am zweiten Tag liegt der Schwerpunkt auf „Digitalisierung im ländlichen Raum“. An beiden Tagen werden Erfahrungen aus Estland, das als Vorreiter der Digitalisierung in ganz Europa gilt, mit einbezogen.

© 2019 Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.