Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

kompetenzz. ist An-Institut der Fachhochschule Bielefeld

Startseite / Aktuelles / Demografiewerkstatt Kommunen / Bürgerwerkstätten erarbeiten Konzept für seniorenfreundliche Wohnquartiere

Bürgerwerkstätten erarbeiten Konzept für seniorenfreundliche Wohnquartiere

Die Stadt Dortmund erarbeitet zurzeit mit Blick auf den demografischen Wandel ein gesamtstädtisches Konzept für eine altersgerechte Stadt. Zu diesem Thema ist in Bürgerwerkstätten auch ein Dialog mit Bürgerinnen und Bürgern in den Stadtteilen Menglinghausen, Derne und Jungferntal durchgeführt worden. Die Ergebnisse werden am 1. Oktober in Marten vorgestellt

In diesen Wohnquartieren wurde insbesondere über Möglichkeiten diskutiert, wie das nachbarschaftliche Miteinander gestärkt werden kann. Dazu gehören zum Beispiel die Organisation von Stadtteilfesten oder der Aufbau von Nachbarschaftstreffs. Diese Aktivitäten unterstützt der Fachdienst für Senioren, um nachhaltig die Beteiligung der Bürger zu sichern. Die Durchführung der Bürgerwerkstätten werden zudem vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Projektes Demografiewerkstatt Kommunen (DWK) gefördert. Ziel des Projektes ist es, Strukturen und Prozesse zu entwickeln, die auf weitere Stadtteile und Kommunen übertragen werden können.

Um auch Menschen in hohem Alter an der Konzepterarbeitung zu beteiligen und Hinweise auf deren besonderen Unterstützungsbedarf zu bekommen, hat der Fachdienst für Senioren in Ergänzung zu den Bürgerwerkstätten von März bis April 2018 im Stadtteil Marten Senioren in vier verschiedenen Begegnungsgruppen interviewt. Die anonymisiert ausgewerteten Ergebnisse werden bei der Erarbeitung des städtischen Konzeptes für eine altersgerechte Stadt berücksichtigt. Insgesamt konnten 57 Personen interviewt werden. Die Ergebnisse, beispielsweise zur Wohnzufriedenheit, allgemeinen Lebenszufriedenheit, zu modernen Medien, Sitzmöglichkeiten sowie öffentlichen Plätzen und öffentlichen Toiletten, liegen nun vor.

Der Fachdienst für Senioren der Stadt Dortmund stellt den Senioren die Ergebnisse der Befragung sowie die abgeleiteten Handlungsempfehlungen am Montag, 1. Oktober, von 15:00 bis 17:00 Uhr, bei Kaffee und Kuchen in den Räumen des Begegnungszentrums der ZWAR, Martener Straße 352, vor. An diesem Termin wird sich ebenfalls die Nachbarschaftswerkstatt Meilenstein vorstellen, die im November 2017 ihre Türen in der Meile 2 in Dortmund-Marten öffnete.

Quelle: www.demografiewerkstatt-kommunen.de

Alle News

© 2018 Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.