Startseite / Suchen / Fortgeschritten

Erweiterte Suche


kompetenzz.-Newsletter Januar 2018

über
  • Berufs- und Lebensplanung
  • Demografie
  • Digitale Integration
  • Diversity
  • Familie und Beruf
  • Frauen und MINT
  • Veranstaltungstipps
» Newsletter lesen...

Webinar: „Vereine im Fokus: Förderung von Engagement und Ehrenamt in der Kommune“

Ein hoch aktuelles und relevantes Thema für viele Kommunen angesichts des demografischen Wandels ist das Ehrenamt. Im nächsten Webinar unseres Projektes „Demografiewerkstatt Kommunen“ am 6.02.2018 von 10.00 bis 11.30 Uhr stehen daher Vereine im Fokus.

mehr...

GenderKompetent 2.0

GenderKompetent-NRW

Für die Begleitung von Jugendlichen im "Übergang Schule – Beruf" öffnet Geschlechtersensibilität als Schlüsselkompetenz den Blick auf neue Perspektiven und erweitert die Optionen auf eine erfolgreiche Einmündung in Ausbildung oder Studium. Zielsetzung von GenderKompetent NRW ist eine qualifizierte Bewertung und die Erweiterung genderbezogener Kompetenzen von Berufsberaterinnen und -beratern, Vertreterinnen und Vertretern von Kammern und Verbänden und anderen am Prozess Beteiligten.

mehr...

Sonder-Primus Digital

Der Sonder-Primus Digital löst ab diesem Jahr den Sonder-Primus Grenzenlos ab. Von nun an richtet sich der Preis der Stiftung Bildung und Gesellschaft an zivilgesellschaftliche Initiativen, die Kinder und Jugendliche an die Herausforderungen der Digitalisierung heranführen und ihre Kompetenzen im digitalen Bereich fördern. 

mehr...

Summer School 2018 Affekte und Effekte. Perspektiven der Gender Studies

Vom 23.7. bis 27.7.2018 veranstaltet der Lehrbereich Soziologie und Gender Studies, Prof. Villa, eine Summer School zum Thema "Affekte und Effekte: Perspektiven der sozial- und kulturwissenschaftlichen Gender Studies". Angesprochen sind sowohl MA-Studierende als auch Promovierende, sich mit eigenen Projekten in Form eines Abstracts und kurzen CVs zu bewerben, um mit uns gemeinsam ihre Studien- und Forschungsinteressen über Disziplingrenzen hinweg zu diskutieren. Einen genaueren Themenaufriss und Hintergrundinfos bietet  ein Call for Abstracts.

21. Informatica Feminale

Die Universität Bremen lädt alle Fachdozentinnen der Informatik ein, Lehrangebote für die 21. Informatica Feminale einzureichen. Die internationale Sommeruniversität wird im Fachbereich Mathematik und Informatik veranstaltet.

Bis zum 10. Februar 2018 können Fachfrauen aus Wissenschaft und Praxis ihre Lehrvorschläge zu aktuellen oder grundlegenden Themen der Informatik anmelden. Kurs- und Vortragsangebote aus dem gesamten Spektrum der Informatik und ihrer interdisziplinären Bezüge sind willkommen.Fokus 2018 liegt auf Geschlechterpolitik und Ingenieurinnen-Arbeit. Bis zum 10. Februar 2018 können Fachfrauen aus Wissenschaft und Praxis ihre Lehrvorschläge zu aktuellen oder grundlegenden Themen der Informatik anmelden. Kurs- und Vortragsangebote aus dem gesamten Spektrum der Informatik und ihrer interdisziplinären Bezüge sind willkommen.

Die Informatica Feminale bietet jährlich kompakte Lehre zur Informatik für Studentinnen aller Hochschularten und für an Weiterbildung interessierte Frauen. Studieneinstieg, Verbleib im Studium, Berufsübergang und lebenslanges Lernen auf universitärem Niveau stehen dabei gleichermaßen im Blickfeld. Das Sommerstudium zielt zugleich auf die fachliche Vernetzung von Studentinnen und die berufsbegleitende Weiterbildung von Informatikerinnen auf universitärem Niveau.

Abschluss des Niedersachsen-Technikums 2017/2018

33 Technikantinnen der Universität und Hochschule Osnabrück feiern zusammen den Abschluss eines gelungenen Niedersachsen-Technikums 2017/2018. Neben spannenden Präsentationen der Technikantinnen erhalten Sie im Anschluss die Gelegenheit, bei einem Imbiss die Ausstellung der Exponate aus den Projektarbeiten zu betrachten und mit den Technikantinnen und allen Beteiligten ins Gespräch zu kommen. Die Abschlussveranstaltung wird in der Aula der Hochschule Osnabrück (Gebäude AB, Raum 0019) stattfinden.

© 2018 Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.