Startseite / Suchen / Fortgeschritten

Erweiterte Suche


Konferenz: "Digitalisierung und Diversity: Arbeitswelt 4.0 gemeinsam gestalten"

Die FH Bielefeld lädt im Rahmen des Forschungsprojektes Women Ressource 4.0 zur Konferenz „Digitalisierung und Diversity: Arbeitswelt 4.0 gemeinsam gestalten" am 31. Januar 2018 von 11:00 bis 17:00 Uhr nach Bielefeld ein. Neben neuen Ergebnissen aus der Forschung erwarten Sie spannende Einblicke in die Praxis bei thyssenkrupp und Arvato Bertelsmann. Anmeldungen sind bis zum 12.01.2018 möglich.

mehr...

Veranstaltungsset zum Zweiten Gleichstellungsbericht der Bundesregierung

Im Sommer erschien der Zweite Gleichstellungsbericht der Bundesregierung. Er enthält wichtige Handlungsempfehlungen für eine Neugestaltung von Erwerbs- und Sorgearbeit im Alltag: Wie können Frauen und Männer jeweils existenzsichernde Einkommen erzielen, sich beruflich weiterentwickeln und sich um die Familie kümmern?

mehr...

Island setzt als erstes Land der Welt gleiche Löhne für Männer und Frauen durch

Island hat als erstes Land der Welt ein Gesetz eingeführt, das Lohndiskriminierung aufgrund des Geschlechts verbietet. Unternehmen mit mehr als 25 Mitarbeiten müssen künftig nachweisen, dass sie ihren Angestellten unabhängig vom Geschlecht das Gleiche bezahlen.

mehr...

Hessisches Ministerium der Justiz tritt Nationalem Pakt bei

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – das sind typischerweise keine Fachrichtungen von Frauen. Mit dem Aufruf "Komm, mach MINT." will der Nationale Pakt für Frauen in MINT-Berufen dies ändern und insbesondere junge Frauen zu den sogenannten MINT-Berufen und -Studiengängen ermuntern. Das Hessische Ministerium der Justiz ist deshalb dem Nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen beigetreten und unterstützt damit junge Frauen, die Interesse im naturwissenschaftlich-mathematischen Bereich haben und sich an der Schnittstelle zwischen Schule, Studium und Ausbildung befinden, um sich für diese Berufe zu entscheiden.

mehr...

Verbund ForGenderCare: Teilprojekte erforschen Technik für Ältere und Auswirkungen von Elternzeit

Fürsorge für andere, ob staatlich oder individuell, ist ein wichtiger Bestandteil von Gesellschaften. Im Forschungsverbund ForGenderCare untersuchen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von elf bayerischen Forschungseinrichtungen Zusammenhänge zwischen Geschlecht (Gender) und Fürsorge (Care).
Prof. Susanne Ihsen (Technischen Universität München und stellvertretende Vorsitzende Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V.) untersucht in Ihrem Teilprojekt die Rolle der Technik für die gesellschaftliche Teilhabe von Seniorinnen und Senioren.

mehr...

JIM-Studie 2017

"Mit der JIM-Studie 2017 dokumentiert der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest zum zwanzigsten Mal das Medien- und Freizeitverhalten der Zwölf - bis 19-Jährigen in Deutschland und deckt damit in etwa eine ganze Generation ab. Die Studie unterscheidet in der Mediennutzung zwischen den Geschlechtern und bildet u.a. auch das Freizeitverhalten von Jungen und Mädchen ab.

mehr...

Ada Lovelace Festival 2018

Unter dem Motto "Connecting Women in Computing & Technology" findet dieses Jahr wieder das Ada Lovelace Festival statt. Das Ziel ist es, Frauen stärker in die Bereiche "Computing und Technologie" einzubinden. Im Programm sind Vorträge, Gepräche, und natürlich das Informieren über die genannten Bereiche vorgesehen.

Online-Magazin „Brausemag“ gegründet

Drei Frauen wollen die Medien für Teenager bunter machen und haben dafür ein eigenes Online-Magazin gegründet: das „Brausemag“. 

mehr...

Netzwerk „Frau und Beruf“ Infobörse

Zum 25. Mal lädt das Netzwerk „Frau und Beruf“ zur Infobörse in die Volkshochschule in der Ravensberger Spinnerei ein. (Weiter-)Bildungsträger, Beratungsstellen, Institutionen wie Arbeitsagentur, Jobcenter und Handwerkskammer, Netzwerke und viele weitere Akteure und Akteurinnen aus dem Bereich „Bildung und Wissen“ laden ein und stehen für Fragen der beruflichen Orientierung und Weiterbildung zur Verfügung. In Workshops, Expert*innengesprächen und an Infoständen können Sie Ihre persönlichen Fragen beantworten lassen.

Die Infobörse hat in Bielefeld Tradition. Seit 25 Jahren bietet sie eine Fülle von Informationen, ermöglicht persönliche Kontakte, setzt Impulse, fördert Vernetzung und Austausch. Selbst nach einem Vierteljahrhundert ist sie immer noch aktuell. Nach wie vor sind weniger Frauen als Männer erwerbstätig. Arbeiten sie, dann vor allem in Teilzeit. Noch immer übernehmen sie überwiegend die Familienarbeit und die Pfl ege von Angehörigen. Wir möchten Frauen ermutigen, ihren berufl ichen Weg nicht aus dem Blick zu verlieren. Denn die Vorteile einer kontinuierlichen Erwerbstätigkeit bzw. eines schnellen beruflichen Einstiegs sind offensichtlich: finanzielle Unabhängigkeit, Vermeidung von Altersarmut, wirtschaftliche Absicherung der Familie und persönliche Weiterentwicklung.

Die Infobörse „Frau und Beruf“ möchte Sie dabei unterstützen, Ihre Möglichkeiten zu erkennen und Ihren eigenen beruflichen Weg zu gehen. Denn der Weg zum beruflichen Erfolg ist (auch) ein Prozess der persönlichen Orientierung, Informationsbeschaffung und sorgfältigen Planung.

© 2018 Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.