Startseite / Suchen / Fortgeschritten

Erweiterte Suche


Studie D21-Digital-Index 2017 / 2018: Die deutsche Gesellschaft wird digitaler

Berlin, 23. Januar 2018. Die Initiative D21 e. V. stellte heute gemeinsam mit Staatssekretär Matthias Machnig die Ergebnisse des D21-Digital-Index 2017 / 2018 im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) vor. Die Studie wird von Kantar TNS durchgeführt und liefert seit 2013 jährlich ein umfassendes Lagebild zur Digitalen Gesellschaft in Deutschland.

mehr...

Automotive Karriere-Messe CAR-connects in Mannheim

Zahlreiche Unternehmen der Automobil- bzw. Mobilitätsindustrie präsentieren sich als Aussteller der Branche in Deutschland. Im m:con Congress Center Rosengarten bietet die CAR-connects Unternehmen und Besuchern eine Plattform, um in den Austausch zu karriererelevanten Themen zu kommen. Von Schülern und Studenten bis zu hochqualifizierten Absolventen und Professionals deckt die Messe ein breites Spektrum potenzieller und engagierter Bewerber ab. Hauptzielgruppe sind dabei Besucher aus den MINT-Fächern.

Diese Messe bietet dir außerdem diese kostenfreien Services:

  • Bewerbungsberatung
  • Bewerbungsfotos
  • Workshops zum Thema Jobsuche, Netzwerken, Bewerbung etc.
  • Kontaktaufnahme mit Personalverantwortlichen

Internationale Diversity Konferenz der TU Dortmund & idm

“Where are we now? And where to go?” - Diversity zwischen professionellem Managementkonzept und gesellschaftskritischer Strategie für mehr sozialen Zusammenhalt.

Kann Diversity mehr sein als ein Personal- und Organisationsentwicklungskonzept? Wie können Diversity-Ansätze dazu beitragen, den sozialen Zusammenhalt in unserer Gesellschaft zu stärken? Wie umgehen und reden mit Gegner*innen der wachsenden gesellschaftlichen Vielfalt?

Im Fokus der Konferenz steht die Vernetzung von Professionals im Bereich des Diversity Managements/der Diversity-Politiken/ der Diversity-Arbeit sowie der fachliche Austausch im Spannungsfeld von theoretischen Anbindungen und gesellschaftspolitischen Herausforderungen der Diversity-Praxis.

Entsprechend wird die Konferenz eine Plattform für Professionals aus unterschiedlichen Bereichen wie Personalarbeit, Interkultureller Arbeit, Diversity Management, Gleichstellungsarbeit, Inklusion, Change Management u.v.a.m. bieten und lädt Interessierte aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Wissenschaft, Verbänden, Gewerkschaften, Beratung und NGOs u.a. ein.

Am Workshop "Differenz erleben und Wandel gestalten: woher und wohin?" nimmt Britta Frielingsdorf teil, sie ist Diversity-Beauftragte vom WDR Köln und Kuratoriumsmitglied des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. .

Internationale Diversity Konferenz der TU Dortmund & idm

“Where are we now? And where to go?” - Diversity zwischen professionellem Managementkonzept und gesellschaftskritischer Strategie für mehr sozialen Zusammenhalt, die Konferenz findet vom 9.-10.02.18 in Dortmund statt.

mehr...

Konferenz "Künstliche Intelligenz - Dein Freund und Helfer?" am Safer Internet Day 2018

Der Begriff der Künstlichen Intelligenz (KI) ist keine Erfindung dieses Jahrhunderts, vielmehr existiert er schon seit den sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts als Synonym für eine gesellschaftliche Utopie, in der die Technik menschliche Fähigkeiten übernimmt.

Ursprünglich existierte als KI die Vorstellung eines universellen Problemlösers mit menschlichem Antlitz und menschenähnlichen Eigenschaften. Derzeit ist die Debatte pragmatischer: In Zeiten der rechen- und speicherintensiven Datenverarbeitung und neuen Möglichkeiten der Sensorik geht es vor allem darum, für konkrete Handlungs- und Entscheidungsfelder im Alltag automatisierte Lösungen zu finden.

Was folgt daraus? Was für den einen eine wünschenswerte Zielvorstellung darstellt, um den Alltag durch zahlreiche „automatisierte Freunde“ und „intelligente Helfer“ zu erleichtern, weckt für den anderen die Vorstellung, undurchsichtigen diskriminierenden Algorithmen und letztendlich unfairen automatisierten Entscheidungen ausgeliefert zu sein. Die Zunahme digital gesteuerter Handlungs- und Entscheidungsabläufe im Alltag muss mit Leitplanken versehen werden, die sicherstellen, dass der Einsatz von KI nicht am Ende die Werte gefährdet, die für eine freiheitliche und demokratische Gesellschaft essenziell sind. Welche Rahmenbedingungen muss der Gesetzgeber hierfür schaffen? Hierüber wird auf der Konferenz anlässlich des Safer Internet Day 2018 diskutiert.

Zweites W20 Dialogforum

Nach einem erfolgreichen W20-Gipfel im April und der Veröffentlichung der Abschlusserklärung der G20 im Juli wird der W20 Dialog nun dem neu gegründeten W20 Büro in Argentinien übergeben. Wir möchten diese Gelegenheit nutzen, um die Ergebnisse der nationalen Zivilgesellschaft vorzustellen und gemeinsam Forderungen für den argentinischen W20 Prozess zu formulieren. Der Konferenztag beinhaltet Expertenbeiträge zu den argentinischen Kernthemen sowie Diskussionen mit Vertreterinnen deutscher Frauenvereinigungen in einzelnen Arbeitsgruppen. Ziel dieser Gruppendiskussionen ist es, konkrete Empfehlungen und Forderungen zu formulieren, die in die internationalen W20 Konsultationen der deutschen W20 Delegation einfließen können.

Prof. Barbara Schwarze, Vorsitzende des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. wird an der Veranstaltung teilnehmen.

Leadership im digitalen Zeitalter: Digital Leader Award

Mit dem Digital Leader Award werden in einem Wettbewerb Unternehmenslenker und Führungspersönlichkeiten ausgezeichnet, die die Digitale Transformation in ihrem Unternehmen beispielgebend gestalten. So sollen die Leistungen im Rahmen der Digitalisierung der Organisation honoriert und die verantwortlichen Leader geehrt werden. Der Digital Leader Award ist auf Initiative der IDG Business Media und Dimension Data entstanden.

mehr...

Webinar zum Thema: „Soziale Vernetzung digital – Chance für generationengerechte Nachbarschaften?"

Die Digitalisierung ist als Megatrend in aller Munde. Es stellt sich die Frage, wie die neuen technischen Möglichkeiten auch für die Entwicklung lokaler Nachbarschaften und die Vernetzung von Dienstleistungen und Informationen vor Ort genutzt werden können. Die Bundesregierung fördert Projekte, die sich mit der Entwicklung digitaler Netzwerke beschäftigt – zwei dieser Projekte werden in diesem Webinar des Projektes „Demografiewerkstatt Kommunen“ vorgestellt.

Weitere Informationen und Anmeldung

© 2018 Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.