Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Startseite / Genderaktivitaeten / Vorbildfrauen / Informatikerinnen im Beruf

Informatikerinnen im Beruf

Prof. Dr. Kerstin Dautenhahn (Fachgebiet Mensch-Roboter-Interaktion)

 

Professorin für Künstliche Intelligenz

Kerstin Dautenhahn studierte an der Universität Bielefeld Biologie, eignete sich aber bereits während des Studiums auch ein breites Wissen in Informatik an. Dadurch war es ihr möglich, nach der Promotion in die Forschung zu gehen und ihr interdisziplinäres Wissen in den Bereichen Künstliche Intelligenz und Robotik anzuwenden. Heute arbeitet die 42-Jährige als Professorin an der Universität Hertfordshire in der Nähe von London. Sie ist verheiratet und hat eine kleine Tochter.

mehr...

Antje Grande (Fachgebiet Umweltinformatik)

Umweltwissenschaftlerin und Entwicklerin Geografischer Informationssysteme

Ihr Abitur machte Antje Grande, 27, mit den Leistungskursen Deutsch und Geschichte. Informatik hatte sie weder als Fach, noch nahm sie an einer Arbeitsgruppe teil. Erst während des Studiums der Umweltwissenschaften an der Universität Lüneburg stellte sie fest, dass die Paarung Umweltwissenschaften und Informatik genau ihren Interessen entsprach. Seit 2005 ist sie bei der Firma Giscon Geoinformatik GmbH in Braunschweig beschäftigt und arbeitet dort an der Entwicklung von Geografischen Informationssystemen (GIS).

mehr...

Dr. Susanne Krömker (Fachgebiet Computervisualisierung)

Leiterin der Arbeitsgruppe Visualisierung und Numerische Geometrie am Interdisziplinären Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen (IWR) der Universität Heidelberg

Zur Informatik kam Susanne Krömker; als sie ihr Diplom in Mathematik machte: Bei der Suche nach einem geeigneten Programm zur Visualisierung ihrer Diplomarbeit stieß sie auf einen Grafikrechner, der ihr dafür vielfältige Möglichkeiten bot. Heute ist sie Leiterin der Arbeitsgruppe Visualisierung und Numerische Geometrie am Interdisziplinären Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen (IWR) der Universität Heidelberg - ihr Fachgebiet ist die Computervisualisierung.

mehr...

Anne Proetzsch (Fachgebiet Verifikation)

Diplom-Informatikerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt Verisoft

Anne Proetzsch entwickelte schon früh eine Faszination für Informatik und studierte nach dem Abitur dieses Fach an der Universität Kaiserslautern mit den Schwerpunkten Datenbanken, Robotik und Verifikation. Seit Beendigung ihres Studiums in 2003 ist die 27-Jährige als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt Verisoft tätig. Anne Proetzsch ist verheiratet und hat einen kleinen Sohn.

mehr...

Hannah Schmidt-Glenewinkel (Fachgebiet Bioinformatik)

Doktorandin im Bereich Theoretische Bioinformatik am Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg

An Mathematik und Biologie war Hannah Schmidt-Glenewinkel, 25, schon immer interessiert - da lag ein Studium der Biomathematik nahe. Von Informatik hatte sie hingegen gar keine Ahnung und machte erst im Rahmen eines Austauschjahres an einer amerikanischen Universität ihre ersten Programmiererfahrungen. Sie erkannte, dass sie damit ein Instrument gefunden hatte, um Ihre mathematischen Kenntnisse gezielt in den Biowissenschaften und der Medizin anwenden zu können. Heute ist Hannah Doktorandin im Bereich Theoretische Bioinformatik am Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg

mehr...

Dr. Martina Schollmeyer (Fachgebiet IT, Automobilbranche)

IT-Führungskraft bei der BMW AG

Das Interesse für Informatik wurde bei Martina Schollmeyer durch Zufall geweckt: Als sie in den Schulferien einen Ferienjob in einem Rechenzentrum annahm, war sie so fasziniert von der Arbeit dort, dass sie versuchte, möglichst viel über Computer zu lernen. Sie entschloss sich daraufhin, Technische Informatik an der FHT Esslingen zu studieren. Mit einem Stipendium ging sie nach dem Studium in die USA, wo sie sieben Jahre lang blieb. Während dieser Zeit promovierte sie und war als Professorin tätig. Seit 1999 ist Martina Schollmeyer als Führungskraft in der Informationstechnik (IT) bei der BMW AG tätig.

mehr...

Prof. Dr. Ina Schieferdecker (Fachgebiet Softwaresicherheit)

Professorin an der Technischen Universität Berlin und Leiterin des Kompetenzzentrums für Modellierung und Testen am Fraunhofer Institut für offene Kommunikationssysteme (FOKUS)

 

Ina Schieferdecker studierte an der Humboldt Universität zu Berlin Mathematische Informatik. Nach ihrer Promotion an der Technischen Universität (TU) Berlin beschäftigte sie sich mit dem Aufspüren von Fehlern in Softwaresystemen. Seitdem entwickelt sie Testprogramme, mit denen sich insbesondere Kommunikationsnetze systematisch testen lassen. Für ihre herausragende Arbeit auf diesem Gebiet erhielt sie 2004 einen der höchsten Forschungspreise. Die 39-jährige Professorin ist verheiratet und hat zwei Töchter im Alter von 15 und 11 Jahren.

mehr...

Katharina Socher (Fachgebiet Medizininformatik)

Medizininformatikerin bei der Siemens AG im Bereich Medical Solutions

mehr...
© 2014 kompetenzzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.