Genderaktivitaeten

Willkommen

auf der Website des Projekts "Genderaktivitäten im Wissenschaftsjahr 2006". Anläßlich des Wissenschaftsjahres 2006, dem Informatikjahr, werden hier Informatik-spezifische Inhalte unter Genderaspekten präsentiert. Neben Informationen zu den Projektaktivitäten präsentieren wir Ihnen Daten und Fakten zum Thema Frauen und Informatik, Good Practice Initiativen und Projekte zur Nachwuchsgewinnung aus dem IT-Bereich.

Genderaktivitäten im Wissenschaftsjahr 2006

Projektinformationen "Genderaktivitäten"

Das Informatikjahr - Wissenschaftsjahr 2006 war das siebte in der Reihe der Wissenschaftsjahre, die das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) initiiert hat. Die leitende Idee auch dieses Wissenschaftsjahres war es, auf informative, spannende und unterhaltsame Weise mit der breiten Öffentlichkeit Inhalte, Prozesse und Umsetzung von Informatik zu diskutieren.

Die Verankerung des Gendergedanken in den Wissenschaftsjahren und die ausdrückliche Ansprache des weiblichen Nachwuchses war Ziel des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten und inzwischen abgeschlossenen Projektes "Genderaktivitäten im Wissenschaftsjahr 2006".

Die Umsetzung hatte das Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit übernommen. Der Anteil von Frauen in einem solch zukunftsträchtigen Gebiet wie der Informatik sollte nachhaltig erhöht werden. (Bundesweite Mittelwerte 2006 bzgl. der Beteiligung von Frauen: Leistungskurse Informatik 12%, Auszubildende in den IT-Berufen 12%, Studienanfängerinnen Informatik 17%, in der IT-Branche beschäftigte Frauen 20%).

Die breite öffentliche Aufmerksamkeit, die das Wissenschaftsjahr 2006 auf sich zog, wurde genutzt, um einerseits gezielt auch Mädchen und Frauen für die Informatik und ihre Anwendungen zu begeistern und andererseits Lehrkräften und Arbeitgebern zu verdeutlichen, welche Bereicherung eine stärkere Beteiligung von Mädchen und Frauen mit ihren vielfältigen Kompetenzen bedeutet. Denn die neuen IT- und Informatikberufe und die damit verbundenen Arbeitsinhalte sind den am Berufsorientierungsprozess beteiligten Gruppen wie Eltern, Lehrkräften und nicht zuletzt den Mädchen und jungen Frauen immer noch zu wenig bekannt.

Handreichung "Chancengleichheit und Gender in Wissenschaftsveranstaltungen"

Um die Projekterfahrungen nachhaltig nutzen zu können, wurde eine Handreichung gezielt für die Veranstaltungsplanerinnen und -planer erarbeitet. Diese können zukünftig die Thematik Gender in der Informatik unkompliziert in ihre Planungen einbeziehen und auf erprobte Praxisangebote zurückgreifen. Die Handreichung unterstützt durch konkrete Tipps, Leitfäden und Checklisten zur Integration von konkreten, gendersensitiven Angeboten.

Folgende Module stehen auf der Website als Download zur Verfügung:

  • Modul "Chancengleichheit und Gender in Wissenschaftsveranstaltungen"
  • Modul "Zur Nachahmung empfohlen! Best Practice: Gendersensitive Aktionsangebote"

2006 wurden folgende spezielle Angebote in enger Abstimmung mit den weiteren Akteurinnen und Akteuren des Wissenschaftsjahres entwickelt bzw. durchgeführt:

Informationsmaterial

Broschüre: Anhand der Lebensläufe von Frauen aus unterschiedlichen Karrierephasen und Arbeitsfeldern präsentiert die Broschüre die Breite und Vielfalt der Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten in der Informatik. Zielgruppe sind vor allem Mädchen und Frauen, aber auch alle sonstigen im Berufswahlorientierungsprozess involvierten Personen.

Website, Daten und Faktenservice: Die Internetplattform www.kompetenzz.de stellt ein eingeführtes und vielfältig genutztes Informationsportal zu dem Themenbereich Frauen in Naturwissenschaft und Technik dar. Es erzielt seine hohen Zugriffszahlen u.a. durch Aktualität und ein fundiertes, zielgruppenorientiertes Angebot. Auf der Seite des Projektes wurden Informatik-spezifische Inhalte präsentiert, wie die Darstellung von Porträts von Preisträgerinnen oder Innovatorinnen, Daten und Fakten inklusive Statistiken oder Grafiken zum Thema Frauen und Informatik, Darstellung von Good Practice Initiativen und Projekten aus dem IT-Bereich etc.

Mach MIT: Mädchen-Informatik-Tage

Das speziell für Mädchen aus den Klassen 9 -11 von Realschulen, Gesamtschulen oder Gymnasien konzipierte Veranstaltugnsformat informierte über Berufe, Ausbildungen, Chancen und Perspektiven im Informatik- und IT-Bereich und begeisterte die Teilnehmerinnen durch eigene Aktivitäten (Einarbeitung in die Bildbearbeitung und Programmierung eines einfachen Spiels) für die Thematik.

Der erste Mach MIT:Mädchen_Informatik_Tag fand im März im Rahmen der CeBIT in Hannover statt. Am 5. Mai 2006 wurde eine weitere Veranstaltung im Rahmen der Regionalveranstaltung "IT = Informatik für neue Technik" der Gesellschaft für Informatik in Aachen durchgeführt. Der dritte Mädchen_Informatik_Tag fand in Dresden im Oktober im Rahmen der "Woche der Informatik" - einem der Höhepunkte im Wissenschaftsjahr - Informatikjahr 2006 - statt. Im Dezember gab es eine weitere Mach MIT-Veranstaltung in Ulm.

Vernetzungsaktivitäten

Frauen-Technik-Netzwerke, Verbände wie GI, VDE, VDI, VDI-VDE-IT usw. agieren als MultiplikatorInnen im Wissenschaftsjahr. Darum wurden im Rahmen dieses Projekts Vernetzungstreffen organisiert, die Input zum Thema Chancengleichheit im Informatikjahr gaben und zu eigenen Aktivitäten animierten. Frauen-Technik-Netze außerhalb der großen Verbände wurden durch die Beteiligung des Kompetenzzentrums an der zentralen Arbeitskommission und die hieraus folgende konsequente und kontinuierliche Information aktiv einbezogen, wodurch eine rechtzeitige Planung und Konzentration von Aktivitäten auf das Wissenschaftsjahr 2006 ermöglicht wurde. Erfahrungen vergangener Wissenschaftsjahre haben gezeigt, wie äußerst erfolgreich die vielfältigen Aktivitäten der Netzwerke die Angebotspalette bereichert haben.

Darüber hinaus war das Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit Ansprechpartner für die Vermittlung von Expertinnen und Vorbildfrauen und unterstützte und beriet beispielsweise bei der Besetzung von Diskussionsrunden oder Podien.

Kontakt:
Christina Haaf
Projektkoordination "Genderaktivitäten im Wissenschaftsjahr 2006"
Wilhelm-Bertelsmann-Straße 10, 33602 Bielefeld
fon: 0521.106-7324 fax: 0521.106-7171
haaf@kompetenzz.de
http://www.kompetenzz.de

Das Projekt "Genderaktivitäten im Wissenschaftsjahr 2006" wurde gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

ZurckNach ObenDruck AnsichtArtikel als Email versenden
 

Informatik"unplugged"

Informatik spielend verstehen

> Zu den Workshops

 

Projekt Publikation

Die Broschüre Zukunft gestalten: Ich werde Informatikerin! Die pdf-Version finden Sie hier.

 

Datenbank

Nachwuchs gewinnen: erfolgreiche Aktivitäten, Projekte und Initiativen in Naturwissenschaft und Technik:
Gute Beispiele