Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Startseite / Aktuelles / Zukunftsideen Dithmarschen

Kreative Bürgerbeteiligung: „Zukunftsideen für Dithmarschen – Zuwanderung als Chance“

Gruppenfoto: Vertreterinnen und Vertreter des Landkreis Dithmarschen und des Ministeriums bei der Vorstellung des Kommunalprofils in Heide im Rahmen des Projekts Demografiewerkstatt Kommunen des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Gruppenfoto: Vertreterinnen und Vertreter des Landkreis Dithmarschen und des Ministeriums bei der Vorstellung des Kommunalprofils in Heide im Rahmen des Projekts Demografiewerkstatt Kommunen des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Bildnachweis: Landkreis Dithmarschen

Bildnachweis: Landkreis Dithmarschen

Welche Voraussetzungen müssen geschaffen werden, damit Menschen mit Migrationshintergrund in Dithmarschen eine Ausbildungs- oder Arbeitsstelle finden? Wie können Neuzugezogene an die Region gebunden werden? In der Zukunftswerkstatt Demografie unter dem Titel „Zukunftsideen für Dithmarschen – Zuwanderung als Chance“ am Donnerstag, 7. Juli 2016, sind Ideen der Dithmarscherinnen und Dithmarscher gefragt. Die Veranstaltung findet im Erdgeschoss des Kreishauses statt und beginnt um 18 Uhr. Beim moderierten World-Café werden Ideen und Anregungen gesammelt und diskutiert. Es können alle interessierten Dithmarscherinnen und Dithmarscher teilnehmen. Die Veranstaltung wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend „Demografiewerkstatt Kommunen“ begleitet und durch dessen Projektmittel finanziert. Ein Kulturprogramm rundet den Abend ab. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Renate Agnes Dümchen, Geschäftsbereichsleiterin Familie, Soziales und Gesundheit, sagt über das Konzept der Zukunftswerkstatt: „Wir wollen die Dithmarscherinnen und Dithmarscher mitnehmen, wenn es um die Zukunftsgestaltung unserer Region geht. Das Thema Zuwanderung bietet dabei viel Potenzial, dem Demografischen Wandel zu begegnen und den Fachkräftemangel abzumildern. Für dieses Schwerpunktthema wollen wir mit Hilfe einer Zukunftswerkstatt werben und gemeinsam Chancen aufzeigen, wie man sich engagieren und vernetzen kann. Am Anfang steht immer eine Idee – daraus kann viel Gutes für die Zukunft entstehen.“

Die Zukunftswerkstatt ist das erste Vorhaben des Kreises, das aus dem bundesweiten Programm „Demografiewerkstatt Kommunen“ gefördert wird. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstützt im Rahmen eines Bundesprojektes den Kreis Dithmarschen fünf Jahre mit jeweils 10.000 Euro für Aktivitäten zur Gestaltung des Demografischen Wandels. Der Kreis Dithmarschen wurde als eine von insgesamt acht Kommunen als Partner des Programms „Demografiewerkstatt Kommunen“ ausgewählt. Dabei begleiten externe Beraterinnen und Berater den Kreis bei der Entwicklung von Handlungsansätzen. Ziel des Projektes ist es, dass in den Kommunen nach der fünfjährigen Beratungs- und Begleitungszeit ein „Methodenkoffer“ sowie Handlungsansätze entwickelt werden, die möglicherweise als Good-Practice Beispiele übertragbar sind.

Landrat Dr. Jörn Klimant freut sich über die Förderung durch den Bund: „Die Demografiewerkstatt ist ein vielseitiges Paket an Projekten und fachlicher Beratung, das viele Impulse für zukünftige Vorhaben liefern kann. Im Projektprogramm wer-den die Möglichkeiten, Stärken und Schwächen des Kreises aus der Perspektive von externen Expertinnen und Experten betrachtet. Hieraus können wir dann gemeinsam passgenaue Strategien entwickeln, um den Demografischen Wandel für zukünftige Generationen zu ihrem Vorteil zu gestalten.“

Die Ergebnisse der „Zukunftswerkstatt: Ideen für Dithmarschen – Zuwanderung als Chance“ werden zusammen mit den Expertinnen und Experten der Forschungsgesellschaft für Gerontologie e.V. an der TU Dortmund und dem Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. dokumentiert und ausgewertet.

Interessierte melden sich bitte unter „Zukunftswerkstatt: Ideen für Dithmarschen – Zuwanderung als Chance“ im Internet unter www.bildungsportal-dithmarschen.de oder bei Anders Tiedemann, Projektleitung, Telefon: 0481-97-1377, E-Mail: anderstiedemanndithmarschende , an.

Das Projekt „Demografiewerkstatt Kommunen“ (DWK) wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frau-en und Jugend und der Deutschen Fernsehlotterie. Es wird unterstützt von den Kommunalen Spitzenverbänden. Weitere Projektpartner sind die Forschungsgesellschaft für Gerontolo-gie e. V. / Institut für Gerontologie an der TU Dortmund (wissenschaftliche Begleitung) und das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. (Geschäftsstelle DWK). www.demografiewerkstatt-kommunen.de

Kontakt:
Melanie Kaacksteen
Kreis Dithmarschen
Stettiner Straße 30
25746 Heide
Telefon: 0481/97-1242
Fax: 0481/97-1581
melaniekaacksteendithmarschende
pressestelledithmarschende

Quelle: www.dithmarschen.de

Alle News

© 2017 Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.