Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

EU-Ausschuss FEMM: Karrieremöglichkeiten von Frauen im Wissenschaftsbetrieb verbessern

Wie Karrieremöglichkeiten von Frauen im Wissenschaftsbetrieb verbessert werden können wurde in einem jüngst veröffentlichten Bericht des Ausschusses für die Rechte der Frau im EU-Parlament (FEMM) dargelegt. Nur 20 Prozent der Universitätsprofessuren sind auf EU-Ebene von Frauen besetzt nach Zahlen der Europäischen Kommission von 2012.

Der Bericht des Ausschusses enthält konkrete Vorschläge, wie Wissenschafts- und Universitätslaufbahnen von Frauen gefördert und wie Frauen Unterstützung finden können um unsichtbare Barrieren zu durchbrechen. "Mein Bericht konzentriert sich darauf, Aktionen aufzuzeigen, mithilfe derer die gläserne Decke durchbrochen werden kann", so die Berichterstatterin Elissavet Vozemberg (EVP).

Öffentliche Gelder für Forschung, Wissenschaft und Hochschulen sollen nur dann ausgezahlt werden, wenn die entsprechenden Institutionen konkrete Pläne zur Geschlechtergleichstellung vorweisen können. Weiterhin werden gezielte Informationsarbeit und Kampagnen, die sich direkt an Frauen richten, gefordert. Es sollen alle Wissenschaftsbereiche abgedeckt werden, der Schwerpunkt wird jedoch auf Karrieren im Ingenieurwesen und Technologiebereich gelegt.

Die Förderung von Netzwerken auf regionaler, nationaler und EU-Ebene für den Austausch der Wissenschaftlerinnen untereinander und zum Kontakte knüpfen steht ebenfalls im Fokus des Berichts. Auch spricht sich der Ausschuss für die Schaffung von Programmen aus, um Frauen nach Mutterschutz und Elternzeit darin zu bestärken, wieder in ihren Beruf einzusteigen und ihre Karriere voranzutreiben.

www.europarl.europa.eu/committees/de/femm/home.html
Quelle: www.frauenrat.de

Alle News

© 2016 kompetenzzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.